Der Apfel

Wahrenholz (ba). Sie sind so rot (oder auch grün oder gelb) und sie sind so rund und so gesund – in der Tigergruppe der DRK Kita dreht sich seit dem Start des neuen Kindergartenjahres alles um Äpfel. Gestern besuchten die Kinder einen heimischen Bauernhof, auf dem auch Äpfel verkauft werden.
„Angefangen hat alles mit unserem Apfelbaum. Die Kinder hatten viele Fragen“, erklärt Erzieherin Sonja Wegmeyer. Immer wieder hatten die Kinder die vom Baum gefallenen Äpfel aufgehoben und gefragt, warum da ein Wurm drin ist und ob man den Apfel noch essen könne. Auch, wie aus dem Kern ein Baum wächst, wollten die Kinder wissen.
Aus den Fragen ist das Projekt entstanden – ein Projekt für alle Sinne. Beim Zubereiten entsprechender Speisen und beim Spielen wird das Obst betrachtet und betastet, Äpfel werden probiert.
Ziel des Projektes ist unter anderem ein verantwortungsbewusster Umgang mit Lebensmitteln und damit folgerichtig mit der Natur sowie die Wichtigkeit gesunder Ernährung. Das die auch Spaß machen kann, zeigte sich beim Zubereiten verschiedener Apfelmahlzeiten. Mit Geschichten und Liedern zum Thema soll außerdem Sprache angeregt und der Wortschatz erweitert werden.
Unter Beweis stellte die Tigergruppe das gestern gleich mit einem Lied auf dem Hof Prilop als Dankeschön. Dort hatten sich die Mädchen und Jungen verschiedene Apfelsorten angeschaut. Klar dabei, dass sie auch mal probieren durften.

 

Quelle: Aller-Zeitung/Thorsten Behrens.