Taki

Das Projekt „Tageszeitung im Kindergarten“, kurz Taki, ist ein medienpädagogisches Projekt der Braunschweiger Zeitung. Unterstützt wird dieses Projekt von der Autostadt und dem Phaeno Wolfsburg, der Firma Beyrich Digitalservice, Grossohaus Salzmann und Streilinger Vertriebsmarketing.


„Damit ein Kind einen Turm bauen kann, braucht es Bauklötze; um seinen Namen zu schreiben, benötigt das Kind Buchstaben!“  
(Donata Elschenbroich)


... und ihren Namen schreiben Kinder schon im Kindergarten!


Unsere Ziele für dieses Projekt waren:

  • kennen lernen einer Zeitung und der aktive Umgang mit ihr
  • Interesse an Zeichen, Schrift und Fotos wecken
  • Erweiterung der Sprachkompetenz durch viele Gespräche rund um die Zeitung.

Über einen Zeitraum von drei Wochen bekamen alle Kinder und Erzieherinnen jeden Tag eine aktuelle Ausgabe der Tageszeitung. In verschiedenen Angeboten setzten wir uns dann mit der Zeitung auseinander.

Wetter - Monatskalender

Aus der Zeitung schneiden die Kinder den jeweils aktuellen Wetterbericht aus. Diesen kleben sie auf einen großen Bogen Tonkarton, daraus entsteht der Wetter - Monatskalender.

Foto der Woche / des Monats

Mit den jüngeren Kindern entwarfen wir eine Collage über das Bild der Woche / des Monats. Dazu hatte jedes Kind eine Zeitung und suchte sich sein schönstes Bild heraus. Dieses wurde auf ein großes Stück Tonkarton geklebt. Am Ende der Woche wurde aus allen Bildern das Foto der Woche herausgesucht.

Schneeballschlacht und Zeitungstanz

In einem Bewegungsangebot haben wir die Zeitung mit allen Sinnen erfahren. So haben wir mit den Zeitungstanz ausprobiert wie klein eine Zeitung werden kann. Dann haben wir aus der Zeitung Schneebälle geformt und eine Schneeballschlacht veranstaltet.

Basteln mit Zeitungen

Eine Zeitung eignet sich auch sehr gut daraus ein Boot oder einen Hut herzustellen.
Dieses probierten die jüngeren Kinder unserer Gruppe aus und wir hatten viel Freude am Falten.

Zeitungen zum Lesen

Die Stuhlkreise eigneten sich sehr gut, um sich über das in der Zeitung gesehene auszutauschen, Bilder zu beschreiben, sein Lieblingsbild heraus zu suchen, mit dem Nachbarn ins Gespräch zu tauchen oder einfach nur mal in der Zeitung rum zu blättern.
Eine schöne Erfahrung für den Umgang mit einer Zeitung, ohne dass Mama oder Papa „schimpfen“, weil die Zeitung schon „gelesen“ wurde.