Kita Wahrenholz

Kinder sind der Schatz der Erde

Aktuelles zur Corona-Krise

Liebe Eltern,

ab dem 22. Juni 2020 gehen die Kitas in den eingeschränkten Regelbetrieb. Das bedeutet, dass alle Kinder wieder die Kindertagesstätte besuchen dürfen.

Hinsichtlich des Betreuungsumfanges sind noch Einschränkungen vorhanden, da nach wie vor eine Durchmischung der Gruppen nicht zulässig ist.

Näheres dazu erfahren Sie direkt in Ihrer Kindertagesstätte.

 

#WirBleibenZuhause

Auf dieser Seite gibt es interessante Links zum Thema Corona, sowie Anregungen und Ideen für die Zeit Zuhause >>>

Was wir während der Corona Pandemie in der Kita machen

Die Mitarbeiterinnen der DRK Kita Wahrenholz zeigen euch, was sie während der Corona Pandemie in der Kita gemacht haben. Neben Interviews mit Kitamitarbeiterinnen zeigt der Film das ganze Spektrum von Weiterbildung des pädagogischen Fachpersonals, Vorbereiten von Elternabenden, Gestaltung des Außengeländes, Kontakthalten zu Eltern und Kindern, Notbetreuung in der Kita und das Nähen von Mund-Nase-Abdeckungen.

 

 

 

Sie möchten Ihr Kind bei uns anmelden?

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch!

Galerie

Selbstbildungsprozesse in der Krippe
Bereits in den ersten Lebensjahren machen Kinder Erfahrungen mit Raum und Zeit. Mit zunehmenden Alter nehmen sie verschiedenen Formen und Größen wahr und erschließen sich zunehmend deren Bedeutung im Alltag.  Ihre Beobachtungen und Erfahrungen fordern Kinder zu weiteren Erkundungen heraus und bieten Anlässe zum Ordnen, Vergleichen und Messen, sowie zum Hinzufügen und Wegnehmen.

Abenteuer im Dschungel
Die Kinder der DRK Kita Wahrenholz unternahmen gemeinsam mit Jolinchen eine aufregende Reise in den Dschungel. Kindgerecht und interessant war der Parcours angelegt, bei dem an unterschiedlichen Stationen Beweglichkeit und motorische Grundfertigkeiten mit viel Spaß und Interesse spielerisch trainiert wurden.

Matschen mit allen Sinnen
Wahrnehmung ist für unsere Kleinsten der Zugang zur Welt. Sie erobern die Welt mit all ihren Sinnen und das bedeutet, dass sie lernen ihre Welt zu BEGREIFEN. So lernen sie viele Gerüche, Geschmäcker, Klänge und Bilder kennen, aber auch unzählige Arten von Materialien, Berührungen und Signale aus dem Körper und die Schwerkraft.
Unsere Krippenkinder befühlen und betasten alles Neue, so verhält es sich auch mit unbekanntem Material. Für sie ist es eine unglaublich wichtige Erfahrung, die alle Sinne anspricht. Unsere Haut ist nicht nur unser größtes Sinnesorgan, sondern auch das erste, das in der kindlichen Entwicklung voll funktionstüchtig ist. Das Matschen dient dazu, dass die Kinder sich besser wahrnehmen und spüren.

Imagefilm: Werde Erzieher beim DRK Gifhorn
Bewirb Dich jetzt!

 

Weiterführende Links